Bild Schönheitsfarm Claußen

Was ist Ayurveda?

Ayurveda - Die Wissenschaft vom Leben

Seit ca. 3500 Jahren wird das "Wissen vom Leben" in Indien überliefert. Das Wissen "Veda" und das Leben "Ayu" sind die Wurzeln der Medizin.

Das Ziel ist es, mit sich und der Natur in wahrer und natürlicher Balance zu sein und eine Harmonie zwischen Körper und Seele zu erlangen. Die Gegebenheiten, die uns in die Wiege gelegt werden oder die das Leben für uns bereit hält, durch Erkenntnis und Verhalten auszubalancieren.

Vorteilhafte und unvorteilhafte, glückliche und unglückliche Umstände oder das, was gut oder weniger gut für unser Leben ist, können wir mit ayurvedischen Mitteln in Harmonie bringen. Ayurvedisches Denken und Handeln ist ganzheitlich. Körper, Geist, Seele sowie die Sinnesorgane, gehören zusammen. Ungleichgewicht verursacht Mißbehagen. Ayurvedische Methoden helfen zur inneren Ruhe und Ordnung zu kommen und das seelische Gleichgewicht wiederherzustellen.

Ihr Konstitutionstyp - Ihr dominantes Dosha - bestimmt die Behandlungskonzepte. Die Ausgeglichenheit der drei Doshas von Vata, Pitta und Kapha wird angestrebt.

VATA:

Ist verantwortlich für die Bewegung. Es steuert Atem, sowie Nervenimpulse. Menschen, bei denen der VATA-Einfluss dominant ist, haben einen leichten Körperbau, geringes Gewicht. Ein VATA-Mensch ist flexibel, anpassungsfähig, begeisterungsfähig, seine Grundstimmung ist heiter. Er handelt schnell, ist sprunghaft und neigt zu Vergeßlichkeit. Eine Abneigung gegen Lärm und Zugluft ist angezeigt und er reagiert sehr auf Kälte und Klänge. Diese Menschen fühlen sich wohl in Hitze, essen gern heiß und sind durch kalte Nahrung unbefriedigt.

PITTA:

Wird dem Stoffwechsel, der Körperwärme und der Verdauung zugeordnet. Pitta-Typen haben einen gut funktionierenden Stoffwechsel, einen schlanken und muskulösen Körperbau von mittlerer Statur und den Drang zur Bewegung. Sie besitzen einen regen Geist, präzise, deutliche Aussprache und einen scharfen Intellekt. Pitta's sind unternehmungslustig, ehrgeizig, erfinderisch, entscheidungsfreudig und gutmütig. Sie müssen regelmäßig Essen und Trinken und haben eine gute Verdauung.

KAPHA:

Bewirkt Beständigkeit und Stabilität. Es hält die verschiedenen Körperstrukturen zusammen, fördert die Masse, Gewicht, Widerstand und Fruchtbarkeit. Diese Menschen sind erdverbunden und verlassen sich auf ihre Körperempfindungen. Sie besitzen viel Ausdauer und Stärke. Geduld, Seelenstärke und Sanftmut bezeichnen den Kapha-Typus. Der Körperbau ist meist stabil, muskulös und weiblich. Auch lassen sie sich nur schwer aus der Ruhe bringen und besitzen ein starkes Selbstvertrauen.
Datenschutz   Impressum
Blumen